Aktuelles im Jänner 2018

 

Aufruf in eigener Sache:

Dreiklang-Nachfolge (siehe PDF)

Prosit 2018!

Ein gesundes und friedvolles Neues Jahr!

Die Dreiklang-Chefpartie durfte Weihnachten & Silvester ›wie damals‹ erleben:

Tiefverschneite Schneelandschaften unter strahlendblauem Himmel im Salzburgischen Pongau! Dieses persönliche Erlebnis in Verbindung mit der Bauernregel ›Reichlich Schnee im Januar, machet Dung fürs ganze Jahr!‹, lässt wohl auf ein gutes Jahr hoffen. Optimismus ist angesagt, wir starten erholt und entspannt in das neue Jahr.

Wermutstropfen: Nach vier(!) Jahren müssen die Menüpreise nachjustiert werden, um die betriebswirtschaftliche Balance zu wahren.

Ein gutes, gesundes Neues Jahr und einen schwungvoll-vergnüglichen Jänner

wünschen Cookowatz & sein Dreiklang-Team!

 

KULINARISCHE SCHWERPUNKTE:

Batate, Buchweizen, Kichererbsen, Kohlsprossen, Kraut, Kürbis, Linsen, Polenta, Schwarzwurzeln, Spinat, Topinambur, Äpfel, Datteln, Nüsse!

Unser Jänner-Motto lautet: »Blinis, Linsen & Prosecco!«

 

BAUERNKALENDER:

Jänner (Eismond) – Lostage: 1. Neujahr, 22. Vinzenz:

„Im Jänner prasseln die Späne und blühen die Pläne.“

„Neujahrsnacht, hell und klar, deutet auf ein gutes Jahr.“

„Zu Vinzenzi Sonnenschein, bringt viel Korn und Wein.“

 

KULINARIUM:

›DIE SPEISEN haben vermutlich einen sehr großen Einfluß auf den Zustand der Menschen, wie er jetzo ist. Der Wein äußert seinen Einfluß sehr sichtbarlich, die Speisen tun es langsamer, aber ebenso gewiß. Wer weiß, ob wir nicht einer gut gekochten Suppe die Luftpumpe und einer schlechten den Krieg zu verdanken haben? Es verdiene dieses eine genauere Untersuchung. Allein wer weiß, ob nicht der Himmel damit große Endzwecke erreicht, Untertanen treu erhält, Regierungen ändert und freie Staaten macht und ob nicht die Speisen das tun, was wir den Einfluß des Klimas nennen?‹

(Georg Christoph Lichtenberg)